Schriftgröße: 14 18 24 30 / Hotkeys anzeigen

Linphone Version 4 - Konfiguration

Mit dieser frei verfügbaren Software, die für IP-Telefonie mit Videovbertragung bestimmt ist, können Sie am Dienst DFNVideoConference teilnehmen, um mit mehreren anderen Nutzern multimedial zu kommunizieren. Linphone in der aktuellen Version 4.1.1 von 2017/07/21 ist für die Betriebssysteme Windows, OS-X und Linux verfügbar. Es verwendet das Standard-SIP-Protokoll (RFC3261). Der Download erfolgt unter: http://www.linphone.org/technical-corner/linphone/downloads.

Installation

Bei der Installation unter Windows ist zu beachten, dass der Open H.264-Codec von Cisco, der extra angeboten wird, mit installiert wird. Beim Start des Installationsvorganges muss die Firewall-Ausnahme für Windows akzeptiert werden. Unter OS-X wird der Open H.264-Codec automatisch mit installiert.

Möchte man unter Linux die Version 4.1.1 beziehen, so muss man diese Version aus dem offiziellen Git Repositorium klonen (https://github.com/BelledonneCommunications/linphone-desktop) und den Installationsanweisungen folgen.
Leider steht der Codec H.264 unter Linux nicht zur Verfügung, obwohl er systemweit installiert wurde. In der Version 4.1.1 steht nur der Videocodec VP8 zur Verfügung, den die DFN-MCU nicht unterstützt. Das Problem wurde mit einem Plugin (msx264-1.5.2.tar.gz) auf der Linphone Webseite adressiert: http://download.savannah.gnu.org/releases/linphone/plugins/sources/. Dieses lässt sich zwar installieren, führt aber in der Version 4.1.1 nicht zur Lösung des Problems (Stand 08.11.2017). Aufgrund der hier genannten Probleme kann die Nutzung von Linphone unter Linux in dieser Version nicht empfohlen werden.

Konfiguration

Beim ersten Start von Linphone werden unter Preferences die nachfolgenden Konfigurationen vorgenommen:

Ein SIP-Konto wird nicht benötigt.

Einwahl in eine DFNVC Mehrpunktkonferenz

Die Einwahl in eine DFNVC Mehrpunktkonferenz erfolgt mit der Syntax: sip:979xxxxx@vc.dfn.de (SIP-Einwahl). xxxxx ist dabei die Nummer der Konferenz, der Sie beitreten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei der DFN-Hotline.


MCU-Verbindung MCU Verbindung mit Statistik

Je höher man die Videoauflösung wählt, desto mehr kann Blockbildung auftreten. Nicht immer wird die voreingestellte Videoauflösung auch so von der MCU empfangen. Bei voreingestellten 1080p kann es passieren, dass von der MCU kein Video empfangen wird.
Videokonferenzen mit Linphone werden nicht verschlüsselt. Das Senden einer eigenen Datenpräsentation (BFCP) ist nicht möglich. Datenpräsentationen können nur empfangen werden.

zum Seitenanfang