Schriftgröße: 14 18 24 30 / Hotkeys anzeigen

Tandberg 990 - Konfiguration

Die Tandberg 990 ist ein Videokonferenzsystem der Firma Tandberg. Die folgende Beschreibung bezieht sich auf die Version F4.0 PAL der Steuerungssoftware.

Die Menüführung des Gerätes ist sehr gut strukturiert und selbsterklärend und ermöglicht so eine intuitive und einfache Konfiguration. Auch eine Konfiguration per Web-Interface ist möglich, soll hier aber vorerst in den Hintergrund treten.

Nach erfolgreicher Installation der Tandberg 990 müssen zum Betrieb des Dienstes DFNVideoConference noch einige Einstellungen vorgenommen werden. Dabei soll Ihnen diese Seite helfen. Sie finden hier Hinweise zu den Punkten:


Nach dem Start des Konferenzsystems wird folgendes Bild gezeigt:

Startbild

In der unteren Leiste sind die Buttons für (von links nach rechts): Verbindungsaufbau, Standby, Kamerasteuerung, Präsentation, Dienste, Einstellungen, Schließen.

Konfiguration

Beginnen Sie am besten mit den Konfigurationsmenüs. Betätigen Sie die "OK"-Taste der Fernbedienung, nachdem Sie den Button "Einstellungen" markiert haben. Die Menüübersicht des Einstellungsmenüs erscheint. Hier befinden sich Optionen für eine Systemdiagnose, eine Audiodemonstration, die Benutzerhilfe, den Neustart des Systems und am wichtigsten: die "Administrator Einstellungen". Aktivieren Sie diese Option, werden Sie in folgendes Menü geführt:

Konfigurationsübersicht

Allgemein

In der Konfigurationsübersicht wählen Sie nun bitte "Allgemein". Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

Verlassen Sie das Menü nach Änderungen durch Betätigen des "Speichern"-Buttons.

Bild- und Tonqualität

Im Menü "Bild-/Tonqualität finden sich zahlreiche Einstellungen, welche Kompressionsmethoden bei welchen Bandbreiten für Audio und Video genutzt werden sollen, wie die Kamera mit verschiedenen Situationen umgehen soll (die Dokumentenkamera soll eher auf Details abzielen, die Hauptkamera eher auf Bewegung) und welche Verbindungseinstellung als Standard verwendet werden soll. Die ab Auslieferung aktivierten Einstellungen müssen i.A. nicht geändert werden.

Netzwerkeinstellungen

Hier finden Sie Einstellungsmöglichkeiten für die Kommunikation via ISDN, via LAN (mittels Inernetprotokoll IP, auch für Wireless LAN), Netzwerkprofile und die Möglichkeit, den Datenport den eigenen Wünschen anzupassen.

Wählen Sie ISDN, gelangen Sie in folgendes Menü:

Als Netzwerktyp sollte ISDN-BRI (Integrated Services Digital Network - Basic Rate Interface) gewählt werden. Die Option H.331 ( ITU-T Empfehlung für Broadcast von Multipoint-Videokonferenzsystemen) kann deaktiviert bleiben.

Unter ISDN-BRI Einstellungen finden Sie Optionen, das ISDN-Protokoll festzulegen und jeder Leitung eine Rufnummer zuzuordnen:

Unter LAN Einstellungen können sie vielfältige Konfigurationen vornehmen, um die Tandberg 990 Ihrer eigenen Netzwerkstruktur anzupassen:

Wählen Sie dazu zuerst IP-Einstellungen:

Hier legen Sie fest:

In den H.323-Einstellungen legen Sie fest:

Unter Gatekeeper-Einstellungen und erweiterte H.323 Einstellungen nehmen Sie folgende Konfiguration vor:

In den SIP Einstellungen (SIP = Session Initiation Protocol) können Sie dies aktivieren und alle damit verbundenen Einstellungen vornehmen. Unter Wireless LAN Einstellungen nehmen Sie die erforderlichen Eingaben vor, falls Ihre Tandberg 990 über einen Funkverbindung mittels Access Point die Verbindung ins Netz aufnehmen soll:

Alle anderen Punkte im Menüpunkt LAN Einstellung können vorerst mit den voreingestellten Werten verbleiben.

Die 2 letzten Optionspunkte in der Netzwerkkonfiguration erlauben es, selbstdefinierte Netzwerkprofile anzulegen und den Datenport individuell hinsichtlich Geschwindigkeit, Parität u.a. anzupassen. Für einen problemlosen VC-Betrieb sind hier aber keine Einstellungen vorzunehmen.

Präsentation

In den Administrator Einstellungen finden Sie im Menüpunkt Präsentation die Möglichkeit, die Tandberg 990 für Datenpräsentationen (z.B. PowerPoint-Folien) vorzubereiten:

Für die Datenpräsentation sollte der Standard H.239 aktiviert werden. Stellen Sie ein, welche Eingangsquelle (Standardmäßig und empfehlenswert "PC") für die Datenpräsentation genutzt werden soll. Schließen Sie dazu ihren Rechner mit Hilfe des Datenkabels (im Lieferzubehör enthalten) an die Tandberg an und bereiten Sie den Rechner vor (als würden Sie das Bild des Rechners über einen Beamer projizieren). Auch legen Sie fest, wo bei einer laufenden Präsentation das Videobild der Gegenstelle sichtbar ist. Falls die Präsentation über VNC laufen soll (VNC = Virtual Network Computing), können Sie die dafür nötigen Einstellungen (IP des VNC-Servers, Password etc.) im gleichnamigen Menüpunkt vornehmen.

Audio

Einstellungen zu den Audioeigenschaften sind im Menü Audio im Administrator Einstellungsmenü vorzunehmen.

Hier finden Sie die Punkte

Bild

Hier finden Sie folgende Optionen:

Alle Einstellungen können auf ihren Standardwerten belassen werden.

zum Seitenanfang

Durchführen eines Rufes

Um einen Anruf auszulösen, gehen Sie vom Startbild aus (s.o.) und wählen Sie Verbindungsaufbau:

- manueller Anruf:

Im Feld "Wähle Nummer" geben Sie bitte den Wählstring/Rufnummer ein. Geben Sie den Wählstring als IP-Adresse oder im E.164-Alias-Format ein. Stellen Sie bei Bedarf andere Verbindungsoptionen ein als die vorab gewählten Standardwerte.

Lösen Sie nun den Anruf aus, indem Sie auf der Fernbedienung die grüne Wähl-Taste drücken oder den "Wählen"-Button im Onscreen-Menü klicken. Daraufhin sollte die Konferenzverbindung aufgebaut werden. Sie können durch die eingebaute MCU auch noch weitere Teilnehmer in die Konferenz einbinden.

- Anruf mittels Adressbuch:

Eine weitere Möglichkeit, eine Verbindung aufzubauen, besteht darin, das Adressbuch aufzurufen. Betätigen Sie hierfür das Buchsymbol. Sie sehen Ihre durchgeführten Anrufe, verpasste Anrufe, angenommene Anrufe und natürlich die gespeicherten Kontake. Diese Liste können Sie selbst editieren.

zum Seitenanfang

Beenden einer Konferenz

Um einen Anruf zu beenden, klicken Sie die rote "Disconnect"-Taste auf der Fernbedienung und bestätigen Sie die Abbruchwunsch.

zum Seitenanfang