Schriftgröße: 14 18 24 30 / Hotkeys anzeigen

Testbericht Polycom PVX 8.0

PDF-Version (druckoptimiert)

Allgemein

Zeitraum seit Februar 2006

SW-Version Polycom PVX 8.0.1

Geräteklasse

Der Softwareclient Polycom PVX 8.0 ist eine Videokonferenzlösung für den PC - und Laptopbereich im LAN, der mit einer USB 1.x oder 2.x Webcam oder der ViaVideo-Kamera eingesetzt werden kann. Die von Polycom empfohlenen USB Webcams sind in den Release Notes zur PVX 8.0.1 zu finden.

Lieferumfang

Den Softwareclient gibt es auf CD oder auf den Herstellerseiten zuzüglich PVX License Key.

Bandbreiten

Der Softwareclient ermöglicht im LAN Videokonferenzen bis zu 1920 kbps.

zum Seitenanfang

Installation

Die Installation ist identisch mit der Version Polycom PVX 6.0. Dazu wird der kostenpflichtige PVX License Key von Polycom benötigt. Damit wird die Software beim Hersteller registriert und der Aktivierungscode auf den Polycomwebseiten angezeigt, mit dem dann der Softwareclient aktiviert werden kann. Wissenswert ist, daß die Prozessorauslastung des PCs bei Nutzung einer ViaVideo-Kamera geringer ist, da der im Kameragehäuse integrierte Hardwarecodec für Audio und Video genutzt wird. Allerdings verfügt die PVX 8.0 zusammen mit einer ViaVideo-Kamera nicht über den Videostandard H.264. Dieser wird nur bei Anschluß einer USB-Kamera aktiviert.

zum Seitenanfang

Test

Bedienung

Das Setup wurde umfangreich überarbeitet. Die Reiter: Allgemeines, Video, Netzwerk und Sicherheit wurden umgestaltet, sind übersichtlicher gegliedert und teilweise umfangreicher bezüglich des Informationsgehalts. Manche Optionen, die in der Version PVX 6.0 nur sehr versteckt zu finden waren, sind jetzt intuitiv besser zu finden. Mit Einführung der SIP-Funktionalität wurde die Reiterleiste um SIP erweitert.
Im Menü Verzeichnis kann man nun zwischen H.323, SIP oder ISDN-Wahl auswählen.

Audio/Video

Die Audio- und Videoqualität im Test mit den anderen H.323 Endgeräten war von guter bis sehr guter Qualität. Eine Ausnahme bildete der Test mit der EmblazeVCON HD4000. Hier schwankte die Audioqualität und war auf beiden Seiten durch Störgeräusche gekennzeichnet wie Rauschen oder "Wasserplätschern im Hintergrund".

H.264

Mit den Geräten Emblaze VCON HD3000 und HD4000, mit der TANDBERG 990 und der Sony PCS-G70 konnte H.264 erfolgreich getestet werden. Dafür nutzen die Sony PCS-G70, die Emblaze VCON HD4000 und die TANDBERG 990 die maximal mögliche Bandbreite von 1920 kbps, die die Polycom PVX 8.0 zuläßt. Die Videoqualität kann mit gut bis relativ gut eingeschätzt werden.

H.239

Die Übertragung des Desktops der PVX 8.0 funktionierte im Test mit den meisten VC-Systemen. Zwischen der Sony PCS-G70 und der PVX 8.0 ist die Qualität sehr gut. Schriftgrößen mit 8 pt sind noch lesbar. Auch mit der Emblaze VCON HD4000 wurden sehr gute H.239 Qualitäten erreicht. Im Test mit einer Emblaze VCON vPoint HD empfängt die PVX 8.0 einen gut lesbaren H.239 Datenstrom. Leider wird bei der Emblaze VCON vPoint HD der H.239 Datenstrom anstelle des Gegenstellenbildes dargestellt und ist damit nicht lesbar, weil viel zu klein.

T.120

Der Standard T.120 wird weiterhin unterstützt. Bei einer Verbindung zweier PVX 8.0 funktionieren Chat, Whiteboard, Application-Sharing und Dateiübertragung noch am zuverlässigsten, wenn beide Programme mit Windows Administratorrechten gestartet wurden. Nur beim ersten Start vom Chat oder Whiteboard wird das Programm auch automatisch auf der Gegenseite mit gestartet. Bei wiederholter Benutzung muß es jeder Teilnemer selbst starten. Das Application-Sharing funktioniert nur unter Administratorrechten, aber auch nicht immer beim ersten Versuch. Insgesamt ist die Umsetzung des Standards T.120 mit kleinen Fehlern behaftet, aber durchaus nutzbar.

Kamerafernsteuerung

Die Kamerafernsteuerung war beim Vorhandensein der technischen Voraussetzungen an den Gegenstellen immer in beiden Richtungen möglich.

MCU

In drei verschiedenen Videokonferenzverbindungen mit der RADVision-MCU des Dienstes DFNVideoConference konnten durchweg sehr gute Audioqualitäten festgestellt werden. Die Videoqualität war von guter bis sehr guter Qualität.

Gatekeeper

Die Zusammenarbeit mit den Gatekeepern GNU-GK 2.0.7 und CISCO MCM funktionierte problemlos.

zum Seitenanfang

Fazit

Der Softwareclient Polycom PVX 8.0 erfüllt die Anforderungen an ein VC-Systems für den PC - und Laptopbereich mit H.239- und T.120-Funktionalität. Die Polycom PVX dürfte das einzige System sein, welches beide Datenstandards im IP-Bereich unterstützt.

Dokumentation

Hersteller: Polycom
Distributor: MVC

Unterstützte allg. Standards H.323, SIP, H.239, T.120
Audiokodierungen G.711, G.722, G.722.1, G.728, G.729, Polycom Siren 14
Videokomprimierung H.261, H.263, H.263+, H264 bei USB-Kameras
Bandbreite IP bis 1920 kbps
zum Seitenanfang