Schriftgröße: 14 18 24 30 / Hotkeys anzeigen

Projektbeschreibung

Das Kompetenzzentrum für Videokonferenzdienste (VCC) an der TU Dresden untersucht aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen auf dem Gebiet der Videokonferenzdienste. Es unterstützt und berät die Anwender bei der Einsatzplanung, Installation und dem Betrieb von Videokonferenzdiensten.

Grafik Startseite

Das VCC bietet als Dienstleister allen Mitglieder des Deutschen Forschungsnetzes (DFN), die eigene Videokonferenzlösungen aufbauen wollen, kostenlose Unterstützung bei der Auswahl von Hard- und Softwarelösungen und ermöglicht es Anwendern, Videokonferenzen durchzuführen.

Das VCC führt regelmäßig Workshops durch, auf welchen über aktuelle Arbeiten, Entwicklungen und Trends auf dem Gebiet der Videokonferenzen informiert wird. Es besteht dabei immer die Möglichkeit, sich bei den anwesenden Firmen mit deren Technik vertraut zu machen. Genaue Termine und Inhalte finden Sie im Menüpunkt Termine und Workshops.

In unserem Webauftritt können Sie vielfältige Materialien finden, welche für den ersten Einstieg in die Thematik gut geeignet sind. Bei Bedarf führen wir auch gern weiterführende Schulungen und Einweisungen für interessierte Mitarbeiter und Studenten durch.

Das VCC ist ein Projekt des Deutschen Forschungsnetzes.


Bitte beachten Sie:

Auf Grund der aktuellen Lage steht der Videokonferenzraum bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Es werden keine Veranstaltungen durchgeführt. Bitte nutzen Sie unsere Anleitung für Videokonferenzen am eigenen Laptop.

Aktuelle Nachrichten

04.11.2020 23. Workshop Videokonferenzen im Wissenschaftsnetz
06.07.2020 Online Beratung Videokonferenzen
[RSS-Feed]