Schriftgröße: 14 18 24 30 / Hotkeys anzeigen

Logitech Rally Plus

PDF-Version (druckoptimiert)


Allgemein

LeistungsparameterBild Logitech Rally Plus

Komponenten

Anschlüsse

Systemvoraussetzungen

Installation

Der Logitech Rally-Table-Hub und der Logitech Rally-Display-Hub werden durch ein Cat6a-Kabel der maximalen Länge von 50m verbunden. Über diese Verbindung werden alle HDMI-, Kamera- und Tonsignale übertragen.

Prinzipiell gibt es 2 verschiedene Varianten der Installation der Logitech Rally Plus, die sich in der Positionierung des Meetingraum-PCs unterscheiden. Der Meetingraum-PC kann entweder am Logitech Rally-Table-Hub, d.h. am Tisch, oder am Logitech Rally-Display-Hub, d.h. bei den Bildschirmen / Projektoren, angeschlossen werden:

Der Aufbau ist einfach und schnell durchzuführen. Die beiliegende Anleitung ist sehr gut aufgebaut und selbsterklärend.

Die Logitech Rally-Kamera kann auch auf dem Kopf stehend montiert werden. Dies erkennt die Logitech Rally-Kamera beim Start bzw. beim Beenden des Standbys automatisch und sendet das Bild entsprechend gedreht.

Sobald der Meetingraum-PC per USB angeschlossen wird, fallen die HDMI-Signale wenige Sekunden aus. Daher ist es günstig zunächst den Meetingraum-PC per USB zu verbinden und anschließend die HDMI-Verbindungen vorzunehmen.

Bild: Logitech Rally Plus: Aufbau (kompakt)

Abb.1: Aufbau (kompakt)

Bild: Logitech Rally Plus: Aufbau (Einsatz im Videokonferenzraum)

Abb.2: Aufbau (Einsatz im Videokonferenzraum)

zum Seitenanfang

Test

Testzeitraum: März 2019

Kontrast und optische Auflösung

Bild: Logitech Rally Plus: Auflösungsvergleich

Abb.3: Testbilder zu Kontrast und Auflösung (v.l.n.r.) - Kamerabild Weitwinkel, Kamerabild Tele, Ausgangsbild

Farbwiedergabe

Bild: Logitech Rally Plus: Farbvergleich

Abb.4: Testbilder zur Farbwiedergabe (v.l.n.r.) - Kamerabild Weitwinkel, Kamerabild Tele, Ausgangsbild

Start / Stromverbrauch

Die Logitech Rally Plus benötigt vom Einschalten bis zur Herstellung der Betriebsbereitschaft 55 Sekunden. Aus dem Standby sind es 3 Sekunden. Der typische Stromverbrauch aller Komponenten liegt bei ca. 30 W. Eine Ausschaltmöglichkeit ist nicht vorhanden, das Gerät kann nur vom Strom genommen werden.

Bedienung

Die Bedienung der Logitech Rally Plus erfolgt mit der mitgelieferten Fernbedienung. Diese ist gut aufgebaut und sehr intuitiv nutzbar. Es wird keine direkte Sichtverbindung zum Empfangsteil in der Logitech Rally-Kamera benötigt. Bis zu 5 Fernbedienungen können mit einer Logitech Rally Plus gekoppelt werden. Die Steuerung der Logitech Rally-Kamera erfolgt auf der Fernbedienung durch einen Pan-Tilt-Bereich (links-rechts, oben-unten) und einen Zoomregler. Die Bewegung der Logitech Rally-Kamera erfolgt etwas langsam, ist dadurch aber angenehm und gut steuerbar. Die Bewegungsgeräusche sind hinreichend leise.

Außerdem sind bis zu 2 Kamera-Presets und eine Home-Position definierbar. Die Kamera-Presets werden durch mindestens 3 Sekunden langes Drücken der entsprechenden Preset-Taste gespeichert und sind durch kurzes Drücken der selben Taste abrufbar. Die Home-Position wird mittels mindestens 10 Sekunden langem Drücken der Home-Taste gesetzt und ist ebenfalls durch kurzes Drücken der Home-Taste abrufbar bzw. wird nach dem Standby etc. automatisch angefahren.

Weitere Tasten sind der übliche Lautstärkeregler und eine Mute-Taste für die Logitech Rally-Tischmikrofone. Die Logitech Rally-Tischmikrofone zeigen den Mute-Status durch ein rotes Licht an und besitzen ebenfalls jeweils eine Mute-Taste.

Die beiden Tasten zur Rufannahme und Beendigung eines Rufes funktionieren nur mit kompatiblen Anwendungen. Pexip (DFNconf) zählt leider nicht dazu, bei z.B. Skype for Business funktionieren die Tasten.

Die letzte Taste der Fernbedienung ermöglicht die Bluetooth-Kopplung der Logitech Rally Plus. Dazu muss die Taste solange gedrückt werden, bis die Logitech Rally-Tischmikrofone blau blinken. Nun ist die Logitech Rally Plus per Bluetooth sichtbar und als Audiogerät koppelbar. Die Reichweite der Bluetooth-Kopplung ist mehr als ausreichend. Leider ist die Nutzung der Logitech Rally Plus über die Bluetooth-Kopplung ebenfalls nur mit kompatiblen Anwendungen möglich, d.h. Pexip (DFNconf) kann die Logitech Rally Plus nicht auf diesem Wege verwenden.

Die Logitech Rally Plus begibt sich bereits nach 5 Sekunden ohne Nutzung in den Standby. Eine Einstellmöglichkeit einer längeren Wartezeit ist nicht vorgesehen.

Von den bereitgestellten Softwaretools lässt sich Logitech Sync am besten nutzen. Es werden die Firmware-Versionen aller einzelnen Komponenten angezeigt und im Bedarfsfall auch auf den neuesten Stand gebracht. Außerdem ist ein Audio-/Videotest mit dieser Software möglich. Die weitere Software zur Kameraeinstellung kann die Logitech Rally-Kamera steuern, d.h. die PTZ-Funktionen auslösen. Leider ist dies durch die Vertauschung von links/rechts und dem verzögerten Reagieren der Kamera nur schwer möglich. Außerdem sind noch weitere Einstellungen zum Videobild möglich (Helligkeit, Kontrast, Autofokus/Fokus, Farbintensität, Weißabgleich).

Video

Für 4K-Auflösungen wird zwingend USB 3.0 und Windows 8.1, Windows 10 oder MacOS X ab 10.10 benötigt. Ein Testbild zum 4K-Test der Logitech Rally-Kamera ist in Abbildung 13 zu sehen.

Audio

Die Reichweite der Logitech Rally-Tischmikrofone konnte im Test auf maximal 5-6 m bestimmt werden. Ab einem Abstand von 4 m nimmt der übertragene Raumanteil im Audio merklich zu, es bleibt aber alles gut verständlich. Offiziell beträgt die Reichweite 4,5 m.

Einschränkungen bei gleichzeitigem Empfang und Übertragung von Audio traten nicht auf.

Client-Test

Die Logitech Rally Plus konnte mit allen getesteten Clients (Pexip, Adobe Connect, Browsernutzung mittels WebRTC, Polycom Desktop, Skype, Skype for Business) und unter allen getesteten Betriebssystemen (Windows 7, Windows 10, MacOS, Ubuntu) uneingeschränkt verwendet werden.

Ein Qualitätstest unter Windows 7 für Audio und Video wurde mit sehr gut eingeschätzt.

Szenarien

Bild: Logitech Rally Plus: Maximaler Weitwinkel (Videokonferenzraum)

Abb.5: Maximaler Weitwinkel (Videokonferenzraum)

Bild: Logitech Rally Plus: Normaler Zoom (Videokonferenzraum)

Abb.6: Normaler Zoom (Videokonferenzraum)

Bild: Logitech Rally Plus: Maximaler Zoom (Videokonferenzraum)

Abb.7: Maximaler Zoom (Videokonferenzraum)

Bild: Logitech Rally Plus: Gegenlichkompensation (mit Deckenlicht)

Abb.8: Gegenlichkompensation (mit Deckenlicht)

Bild: Logitech Rally Plus: Gegenlichkompensation (ohne Deckenlicht)

Abb.9: Gegenlichkompensation (ohne Deckenlicht)

Bild: Logitech Rally Plus: Kompensation bei wenig Licht (mit Deckenlicht)

Abb.10: Kompensation bei wenig Licht (mit Deckenlicht)

Bild: Logitech Rally Plus: Kompensation bei wenig Licht (ohne Deckenlicht)

Abb.11: Kompensation bei wenig Licht (ohne Deckenlicht)

Weitere Bilder und Testaufnahmen

Bild: Logitech Rally Plus: Rückseite des Table-Hubs

Abb.12: Rückseite des Table-Hubs

Bild: Logitech Rally Plus: Test 4K

Abb.13: Test 4K


zum Seitenanfang

Fazit

Die Logitech Rally Plus erreicht durch ihren komponentenbasierten Aufbau und die Erweiterungsmöglichkeit auf bis zu 7 Logitech Rally-Tischmikrofone neue Teilnehmergrößen für PC-basierte Video- und Webkonferenzen. Von Huddle-Rooms kann man bei dieser Größenordnung (bis zu 46 Teilnehmer) nicht mehr sprechen. Durch die sehr gute Audio- und Videoqualität und die einfache Bedienbarkeit überzeugt die Logitech Rally Plus auch im praktischen Einsatz und ist durch den PC-basierten Ansatz universell für ein breites Spektrum an Videokonferenz-Clients nutzbar.